2012 Chorausflug nach Rom

2015 Chorausflug nach Mainz

Während der Probe/Pause

Sonstiges

Chorausflug 2017

Nach unserem Chorwochenende 2015 in Mainz war es in diesem Jahr am 2./3. September wieder so weit: das Organisationteam unseres Chores hatte schon lange im Vorfeld überlegt und geplant und ein Wochenende für uns vorbereitet. Nur was gemacht wurde und wohin es ging, das wusste von uns „Normalsterblichen“ niemand. Vor den Ferien wurden schon die Zimmer verteilt und erst in der letzten Probe bekam jeder Teilnehmer ein Merkblatt mit den allernötigsten Daten: Abfahrt, Ankunft, gemeinsame Mahlzeiten. Ein Weintraubenornament an der Seite des Merkblattes ließ schon ahnen, wohin es vielleicht gehen könnte. Weil in Winnekendonk am gleichen Wochenende ebenfalls Weinfest war, mutmaßte man schon, dass wir dort bleiben und bei Kanders übernachten würden. Dem war aber nicht so.  Um 9 Uhr fuhren wir am Neuen Markt in Winnekendonk los auf die A 57. Auf der langen Busfahrt stärkten wir uns mit Käsehäppchen, Gebäck und diversen geistigen Getränken, bis wir dann im Hotel Rittersprung in Altenahr ankamen. Schnell das Gepäck auf das Zimmer gebracht und dann ging es weiter zum Weinfest nach Ahrweiler. Zunächst schafften wir in einer Gaststätte eine solide Grundlage für die weiteren Taten des Tages. Dann ging es in einem kleinen Fußmarsch in die Innenstadt, wo das Leben pulsierte. Überall waren Stände mit Weinverkostung, aber auch „feste Nahrung“ konnte  in vielen Formen konsumiert werden. Ab 17 Uhr trafen wir uns alle am Markt neben der Kirche, wie es sich für einen katholischen Kirchenchor gehörte. Mit Musik, Gesang und guter Stimmung blieben wir dort bis die Abfahrtzeit der letzten Bahn uns zum Aufbruch nötigte.  Im Hotel ließen wir den Abend mit einem „Absacker“ ausklingen.  

 

Am nächsten Morgen kamen dann alle Chormitglieder ziemlich  fit und wach zum Frühstück. Die Zeit bis 11.30 Uhr war zur freien Verfügung, die viele wegen des herrlichen Wetters zu einem kleinen Spaziergang nutzten. Pünktlich  wurden wir mit dem Bus abgeholt zum Kulturprogramm, einer Führung durch den Regierungsbunker in Bad Neuenahr-Ahrweiler. Eine äußerst engagierte Mitarbeiterin führte uns durch den kleinen begehbaren Teil des Bunkers und versorgte uns mit vielen interessanten und wichtigen  Informationen zu dem Gebäude. Es war wirklich bedrückend, welche Szenarien zwischen 1971 und 2001 unter strenger Geheimhaltung geübt wurden und so waren wir alle letztendlich froh, als wir nach ca. eineinhalb Stunden wieder ans Tageslicht kamen und  die Wärme genießen konnten.

 

Der Organisationsteam einen herzlichen Dank für die gelungene Planung und Durchführung des Ausflugs!